Aktuelles

In die Schule kommen wir jetzt bald …

Schulbesuch

In Zusammenarbeit mit der Grundschule Marloffstein, konnten unsere „Wackelzähne“ bei ihrem zukünftigen Arbeitsplatz schnuppern. Frau Wimmers, der Elefant „Ele“, und die 2.Klasse, begrüßten die stolzen „Fast-Schulkinder“.

Anhand einer kleinen Schulstunde, bei der die Zweitklässer fleißig halfen, konnten die Vorschulkinder einen Einblick in den Schulalltag erleben. Eifrig und neugierig zeigten unsere „Großen“ welches Wissen in ihnen steckt. Schulalltag macht natürlich hungrig, so ließen sich die Kinder ihre Brotzeit im Pausenhof schmecken. Parallel zum Besuch in der Grundschule,  (es wurden 2 Gruppen gebildet) konnten die Schulkinder mal wieder „Kindergartenluft“ schnuppern. Sowohl den Schulkindern, wie auch den Kindergartenkindern hat dieser Tausch sichtlich Freude bereitet.

Vielen Dank an die Grundschule Marloffstein für die gute Zusammenarbeit.

 

(Christa Mahr)

Peggy Diggledey - Lichter im Dunkeln

Peggy_Diggledey

Alle Kindergarten-Kinder versammelten sich auf der Treppe und machten es sich gemütlich. Ruhe kehrte ein, als das Bilderbuch Peggy Diggledey- Lichter im Dunkeln hochgehalten wurde.

Gespannt lauschten die Kinder der Geschichte von Peggy. In den Gesichtern der Kinder war immer wieder im Wechsel Spannung, Neugier und Spaß zu sehen. „Ich denke mir auch immer Geschichten aus, wenn ich in meinem Bett liege und noch nicht schlafe“ erzählte ein Junge. Die Kinder lachten viel und brachten sich mit ihren Ideen und eigenen Erlebnissen ein. Als in der Geschichte der Fisch einen Schwall Müll aus seinem Maul würgte, meldete sich ein Junge zu Wort: „Igitt- die Flaschen, die Folie und die Spielsachen gehören doch in den Müll, nicht ins Meer.“

Die Firma Gollnest & Kiesel, die sich seit vielen Jahren für Umwelt- und Sozialprojekte engagieren, spendierte jedem Pfiffikus-Kind das Maxibuch aus der Produktlinie „Peggy Diggledey“- Lichter im Dunkeln. Das Buch möchte den Kindern das Thema Küsten- und Umweltschutz näher bringen.

Vielen Herzlichen Dank für die großzügige Spende!

 

(Sabine Stappenbacher)

Weltraumforscher auf Entdeckungsreise

Planetarium

Auf eine wunderschöne Reise begaben sich die Kinder des Kinderhauses Marloffstein.

Unser Ziel war das „Nicolaus-Copernicus Planetarium“ in Nürnberg. Schon beeindruckt von der gesamten Kulisse im Kuppelsaal (Durchmesser der Kuppel 18 m), wurde die Atmosphäre noch besinnlicher, als am künstlichen Firmament die Sonne unterging. In der Dunkelheit tauchten plötzlich tausende von Sternen auf. Fasziniert folgten die Kinder der Geschichte: „Der kleine Mondbär“. Gerne ließen wir uns darauf ein, ihn in seinem Raumschiff zu begleiten.

Spielerisch lernten die Kinder viel Sachwissen über den Mond, die Sonne, Merkur, die Venus und auch anderen Planeten. Auch einen Einblick in unsere Milchstraße konnten wir erfahren. Wie sieht der große und kleine Wagen aus? Mit großen Augen beobachteten die Pfiffikusse das Geschehen in der Kuppel.

Dieser Ausflug, hat unser Wissen rund um das Sonnensystem sehr bereichert und viel Spaß gemacht

Wundern Sie sich nicht, wenn demnächst so mancher „Pfiffikus“ neugierig in den nächtlichen Himmel blickt.

Vielen Dank an den Förderkreis, der uns diesen zauberhaften Ausflug spendierte.

 

(Christa Mahr)

Besuch des Marloffsteiner Osterbrunnen

Osterbrunnen

Brunnen um die Osterzeit aufwändig zu schmücken, hat eine lange Tradition. Diesen Brauch, der seinen Ursprung in der Bedeutung und Wertschätzung des Wassers hat, möchten wir auch unseren Kindergartenkindern nahe bringen. Daher besuchten wir – wie jedes Jahr – an einem schönen Frühlingstag den liebevoll gestalteten Osterbrunnen unserer Höhenzugsgemeinde.

Nachdem wir die wunderschön bemalten Eier, die bunten Blumen und die Figuren bewundert hatten, sangen wir fröhlich und lautstark die ersten Frühlingslieder. Wie schön, dass im Frühling alles wieder zum Leben erwacht!

(Karin Schliffka)

Frühlingsfest im Kinderhaus Pfiffikus

Ersthelfer

Je länger der Winter dauert, desto sehnlicher wünschen alle sich den Frühling herbei. Das Erwachen der Natur ist jedes Jahr von neuem ein Ereignis, das uns in seinen Bann zieht.

Die Kinder erzählen von ihren Beobachtungen. Unsere Welt bekommt wieder Farbe. Die ersten warmen Sonnenstrahlen schmelzen den Schnee weg. Zartes Grün kommt zum Vorschein. Die braune Erde wird weich und matschig. Der Frühling steht für den Beginn von etwas Neuem, für Aufbruch: Neues Leben beginnt zu sprießen, Blumen stecken ihre Köpfchen aus der Erde, Tiere erwachen aus dem Winterschlaf und das Leben spielt sich wieder vermehrt draußen ab.

Die Pfiffikusse konnten in der Turnhalle in einer Kett-Einheit sinnorientiert das Frühlingserwachen erarbeitet. Als Gruppe wurde mit verschiedenen Legematerial ein Bodenbild gelegt. Der Abschluss bildete ein Körperausdrucksspiel. Die Kinder spielten das Erwachen einer Blumenzwiebel.

(Sabine Stappenbacher)

  • Impressum/Kontakt