Aktuelles

Alles neu …
Europa Projekt

Mit einem „Herzlich Willkommen“ wurden am 4. September 2017 zwölf neue Kinder im Kinderhaus Pfiffikus in Marloffstein zum neuen Kinderhausjahr begrüßt. Von nun an sind die Neuankömmlinge „Wurzelzwerge“ (Krippe), „Kleine Strolche“ oder „Sterne“ (Kindergarten), wie die drei Gruppen heißen. Die ersten Wochen bedeuten Eingewöhnungszeit – an den Tagesablauf, die Erzieher, die anderen Kinder und das schöne Haus samt Garten. Das Erzieher-Team hat wieder „Verstärkung“ bekommen: Wir begrüßen die SPS 1 Praktikantin Leonie Schneider ganz herzlich bei den „Pfiffikussen“..

Der Garten des Kinderhauses wurde in den Sommerferien neu gestaltet. Die „Pfiffikusse“ freuen sich riesig über zwei neue, tolle Spielgeräte, die zum Erproben motorischer Fähigkeiten wie Klettern, Balancieren, Hangeln, Kriechen, Springen … und auch zum Kommunizieren einladen.

Die Kinder und das Team sagen der Gemeinde Marloffstein und dem Förderkreis ein herzliches Dankeschön für die Finanzierung und den Bauhof-Mitarbeitern für den Aufbau der Geräte.

Also, alles ist Bestens, ein neues Jahr kann beginnen. Herzliche Grüße von den „Pfiffikussen“.

 

(Karin Schliffka)

„Europa – hier sind wir zu Hause“ wird von der VR-Bank prämiert
Europa Projekt

„Bank & Kind“, so hat die VR-Bank Erlangen den Kreativwettbewerb für die Schulen und Kindergärten benannt. 20.000 Euro konnten diesmal für die fantasievollen Projekte ausgeschüttet werden.

Unser Kinderhaus Pfiffikus bewarb sich mit dem völkerverbindenden Projekt „Europa – hier sind wir zu Hause“. Bei diesem Projekt lernen die Kinder zahlreiche europäische Länder kennen. Wir zeigen den Kindern viele schöne Plätze und Orte in Europa, machen sie mit den dort lebenden Menschen vertraut, kochen landestypische Gerichte, lernen Tänze und Lieder aus den europäischen Ländern. Zahlreiche Bilderbücher, Märchen und Geschichten hören wir von unseren europäischen Nachbarn. Mit diesem Projekt möchten wir Toleranz und Verständnis für Menschen anderer Kulturen und deren Lebensweisen entwickeln, interkulturelles Lernen anregen und mit allen Sinnen die europäischen Länder kennen lernen.

Die Pfiffikusse schafften es bei der Vorauswahl durch die Jury der VR-Bank schon mal unter die besten Zehn. Dann entschied das „Voten“ über die weitere Platzierung. Wir erreichten den 5. Platz und freuten uns über ein Preisgeld von 1000 Euro.

Wir danken allen, die für uns gestimmt haben und schicken natürlich ein herzliches Dankeschön an die VR-Bank Erlangen und Frau Daniela Aita von der Beratungsfiliale Uttenreuth.

 

(Karin Schliffka)

Mittsommerfest im Kinderhaus Pfiffikus
Mittsommerfest

"Sma grodorna, sma grodorna ..." schallt es durch das ganze Kinderhaus. Dieses Jahr feierten wir alle gemeinsam das schwedische Mittsommerfest.

Alle Kinder, egal ob die Kleinsten (Wurzelzwerge), oder die Kindergartenkinder (Sterne und Kleine Strolche) alle lernten schwedische Kinderlieder, Tänze und Fingerspiele.

Damit alles typisch schwedisch wurde, flochten wir Haarkränze in den Nationalfarben gelb und blau, schmückten einen riesigen Mittsommerbaum und banden hierfür die Kränze.

Es wurden acht Bleche Erdbeerkuchen gebacken!

Alle waren schon ganz aufgeregt und freuten sich auf das Fest. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir feierten deshalb  in unserer Turnhalle.

Unsere schwedische Kollegin Tanja begrüßte uns auf Schwedisch  und erklärte uns, dass das Mittsommerfest in Schweden ein sehr wichtiges Fest zur Sonnwende ist. Und so tanzen wir alle um den Mittsommerbaum. Wir hüpften wie Frösche, brüllten wie Bären, gingen in einen schwedischen Laden einkaufen und fuhren mit dem Boot. Alle Kinder machten begeistert mit und können nun schon einige Brocken Schwedisch sprechen!

Das Tanzen machte uns hungrig und so konnten wir uns den traditionellen Erdbeerkuchen (Biskuitteig mir Marmelade, Schlagsahne und frischen Erdbeeren) schmecken lassen!

"Smaklig maltid" (Guten Appetit) und bis nächstes Jahr!

 

(Tanja Sauerhammer)

Familienwanderung
Familienwanderung

Am letzten Samstag fand unsere diesjährige Familienwanderung statt.

Ein war ein wunderschöner Tag und ich glaube für alle zu sprechen, wenn ich sage, wir haben es sehr genossen.

Zunächst trafen wir uns alle zu einem gemeinsamen Begrüßungskreis. Begeistert lauschten die Kinder und auch  die Eltern (und Großeltern) den  Erzählungen des  allseits beliebten Eichhörnchens „Puschi“. Es erzählte uns, wo es lebt, was es so futtert und was es alles  kann.

Und vor allem Letzteres konnten wir im Anschluss selbst ausprobieren. So wurde balanciert, geklettert, gesprungen, mit Buzeln geworfen und der Barfußpfad erkundet.

Zum Abschluss fanden wir uns alle im Waldcafe ein und genossen ein Stück Kuchen zu einer Tasse Kaffee oder andere Leckereien.

Vielen Dank an alle, die dabei waren und insbesondere ein großes Dankeschön an Frau Schliffka, Frau Stappenbacher, Frau Mahr und Frau Sauerhammer.

Wir freuen uns schon  jetzt aufs nächste Jahr.

 

(Ihr Elternbeirat)

  • Impressum/Kontakt